Windows 11 steht in den Startlöchern

Erst vor kurzem haben wir von Eickelschulte in unserem Blog für Sie einmal in die Glaskugel geschaut. Nachdem Markenprofi Microsoft ein "Next Generation Windows" angekündigt hatte, waren sowohl die Neugier als auch die Spekulationen rund um den Erdball groß, was der Branchenguru wohl aus dem Hut zaubern würde. Natürlich wurde auch die Möglichkeit eines Windows 11 heiß diskutiert. Doch selbst Spezialisten hatten in diesem Kontext abgewunken, weil Windows 10 von Microsoft als das Nonplusultra in Sachen Betriebssystem dargestellt wurde. Nun wissen wir es besser. In diesem Blogbeitrag haben wir von Eickelschulte das Wichtigste für Sie zusammengefasst.

Welcome Windows 11!

Windows lebt! Und die Neuauflage des weltweit bekannten Betriebssystems wurde passenderweise im Rahmen eines Livestreams präsentiert. Ein paar Beobachter hatte dies jedoch nicht gewundert. Während andere noch in die Glaskugel lugten, hatten diese im Internet eine verräterische Datei entdeckt, die bereits sachdienliche Hinweise in Sachen Version 11 lieferte. Diese Datei war nicht zur Veröffentlichung bestimmt - und könnte Microsoft dazu bewogen haben, bereits jetzt mit den spannenden Neuigkeiten herauszurücken. Nein, es wird keine hochwertige Aktualisierung des viel gepriesenen Windows 10 geben, sondern es ist der Nachfolger, der bald den privaten und gewerblichen IT-Nutzern geboten wird.

Kacheln - raus aus der Windows-Küche

Die Kacheln waren eine Optik, die bei den Usern nie besonders beliebt war. Die Konsequenz: Microsoft verbannt die Kacheln aus dem Design und hat dabei auch gleich die Taskleiste modernisiert. Auch rund um den Microsoft Store sind Änderungen in der Pipeline: Diese betreffen sowohl die Optik, die im Milchglas-Style umgesetzt werden soll, als auch die Funktionalität: Der Microsoft Store soll nicht nur als Universal Windows Platform mit eigenen Apps fungieren, sondern eine bunte Palette aller Apps bieten, die unter Windows laufen. Beispiele sind in diesem Zusammenhang .NET-Anwendungen, Java-Apps oder Electron-Tools. Eine Android-Emulation soll eine wichtige Ergänzung in der Auswahl bilden, die Microsoft durch den App-Katalog von Amazon gestaltet wird. Und: Fällige Updates sollen durch reduziertes Volumen und Einspielen im Hintergrund unkompliziert sein.

News für Entwickler

Microsoft hat für Entwickler eine wertvolle Unterstützung parat: Es soll eine Schaltfläche für die Entwickler geben, die diese in die Webseite integrieren können. Beim Klick wird sich ein Pop up-Menü mit den Produkten des Stores öffnen und ermöglicht Download und Installation. Dabei haben die Entwickler ab dem 28. Juli noch einen weiteren Vorteil: Sie wählen ihre Plattform für Zahlungen selbst und haben Microsoft keine Provision mehr zu zahlen.

Starten - besser mit Eickelschulte

Einige Funktionen der neuen Version sind schon bald am Start und können von ihnen unter die Lupe genommen werden. Doch der gesamte Funktionsumfang ist noch nicht nutzbar. Microsoft hat dies als eine Art Überraschung bis Weihnachten 2021 im Visier. Doch der neue Nutzen für den Entwickler, den Privatanwender und die breitgefächerte Palette der Unternehmen wird vom Markenprofi bereits im Juli präsentiert werden. Eines ist schon durchgesickert: Microsoft Teams als moderne Form der digital gestützten Zusammenarbeit wird nun integriert sein.

Sie haben noch Fragen? Wir von Eickelschulte sind Ihr Partner für eine individuelle Beratung und freuen uns über Ihr Interesse!

Wie geht's weiter?

Wie geht's weiter?

Rufen Sie uns an oder schildern Sie uns Ihr Anliegen – wir melden uns dann schnellstmöglich bei Ihnen.

08151 77 040

* Pflichtfeld