MS Teams: Diese Neuerungen gibt es in Q1/2021

Die Teamarbeit im Unternehmen ist im modernen Business zu einem wichtigen Wettbewerbsfaktor geworden. MS Teams ist ein Produkt des Markenprofis, das dabei eine wertvolle Unterstützung leisten kann. Mit hohem Praxisbezug führt Microsoft bei diesem Programm Entwicklungsarbeit und die damit verbundenen Änderungen für den Anwender durch. In diesem Beitrag haben wir für Sie zusammengestellt, was sich im ersten Quartal des Jahres 2021 ändert. Sie haben dazu Fragen? Wir freuen uns über Ihr Interesse und sind für Sie da!

Approvals als markanter Meilenstein

Eine der wichtigsten Änderungen, die die Neuerungen in MS Teams Q1/2021 ausmachen, sind die sogenannten Approvals. Es ist ein typischer Faktor im Business, dass man sich gewisse Dinge vom Vorgesetzten genehmigen lassen muss. Wählt man dafür die nicht-digitale Variante, kann dieser Vorgang durchaus etwas umständlich sein. Mit den Approvals können sich Mitarbeiter im Unternehmen leicht etwas genehmigen lassen: Sie erstellen die Genehmigung als Anhang, der mit MS Teams versendet werden kann, und erhalten diese vom Chef oder Projektleiter unkompliziert zurück. In diesem Zusammenhang ist auch die elektronische Signatur eine passende Ergänzung.

Kommunikation ist das A und O

Im Bereich der Teamarbeit sind Meetings ein essenzieller Faktor. Mit den Neuerungen in MS Teams Q1/2021 sind diese noch besser durchführbar. In diesem Zusammenhang ist es nun beispielsweise für den Moderator eines Meetings mit MS Teams möglich, die Chatfunktion zu kontrollieren. So kann der Chat extra für das Meeting aktiviert oder beim Meeting ausgestellt werden. Die Chats sind nun auch als Popout-Lösung umsetzbar. Chats, Anrufe und Daten sind jetzt in einem separaten Fenster zu nutzen.

Noch mehr Bildschirme, Systeme für Videokonferenzen und natürlich auch Telefone können nun in Microsoft Teams eingebunden werden. Das erhöht Funktionalität und Komfort ganz erfreulich. In den Team Channels lassen sich nun auch Kalender teilen, sodass die Zusammenarbeit optimiert wird. Zudem sollen aus dem Chat heraus auch Tasks übertragen werden können.

Komfort mit Android, Windows und iOS

Eine praktikable Funktion ist es, dass nun Native Notifications besser in das jeweilige Betriebssystem integriert werden können. Mitarbeiter, die (etwa in der Produktion) mit dem mobilen Endgeräte hantieren, sollen sich durch die Neuerungen in MS Teams Q1/2021 per SMS ins System einloggen. Ob Android oder Apple: Bei Schichtende ist die globale Abmeldung aus allen Apps möglich. Für allem die im Büro tätig sind und die gerade unterwegs sind, ist in MS Teams nun eine wirklich praktische Out of Office-Funktion nutzbar.

Spannend für alle Smartphone-Nutzer: Mit der Room Remote Control sind Meeting Devices jetzt über die App von MS Teams steuerbar. Das betrifft sowohl das Mikro als auch die Cam der Teilnehmer.

Tasks bestens organisiert

Durch eine zentrale Aufgabenliste ist die Effizienz im Unternehmen zudem erfreulich zu verbessern. Unterstützt wird dies dadurch, dass nun auch Outlook optimaler in MS Teams integriert ist.

Haben Sie Fragen zu den Neuerungen, die MS Teams im Frühjahr 2021 parat hat? Sie planen, mit Ihrem Unternehmen von MS Teams zu profitieren? Wir von Eickelschulte beraten Sie bei Fragen und Problemen rund um MS Teams fundiert und freundlich.

Wie geht's weiter?

Wie geht's weiter?

Rufen Sie uns an oder senden Sie uns Ihr Anliegen und wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

08151 77 040

* Pflichtfeld