Keine Zeit verlieren: Warum ein Verzicht auf rasche Windows-Updates riskant ist

Trotz immer besserer Virenschutzprogramme und eines gestiegenen Sicherheitsbewusstseins in Unternehmen kommt es nach wie vor zu schwerwiegenden Angriffen auf firmeneigene IT-Systeme. Die Folgen von gehackten Computern können hier gravierend sein. Angefangen beim Verlust persönlicher Daten über die Erpressung von "Lösegeld" für eine mögliche Wiederfreigabe des gekaperten Rechners bis hin zum Abfluss sensibler Unternehmensgeheimnisse reicht die Palette der Schreckensszenarien. Für den Schutz von Computersystemen sind regelmäßige und zeitnahe Updates daher unverzichtbar.

Erpressungs-Trojaner sind nach wie vor ein Thema

Wer glaubt, die Zeit von Erpressungs-Trojanern wie Emotet sei vorbei, hat sich gewaltig getäuscht. So wurde erst kürzlich wieder ein Angriff auf verschiedene IT-Systeme bekannt, bei dem über Schwachstellen in Druckern Windows-Rechner kompromittiert und mit Schadcode versehen wurden. Der sogenannte Verschlüsselungstrojaner "Vice Society" greift dabei gezielt Windows-Systeme an und nutzt PrintNightmare-Lücken aus, um auf der betreffenden Plattform das Kommando zu übernehmen. Es kommt zu einer Verschlüsselung von Daten und somit zu einem kompletten Nutzungsausfall des angegriffenen Systems. Schlimmstenfalls breitet sich der Trojaner im Unternehmensnetzwerk dann noch weitflächig aus und befällt auch andere Windows-Rechner. Nach Zahlung eines Lösegelds - so verspricht zumindest ein entsprechender Hinweis auf den befallenen Systemen - sollen die Dokumente wieder freigegeben werden - eine Zusage, die mehr als zweifelhaft sein dürfte.

Microsoft stellt regelmäßig Notfall-Patches zur Verfügung

Auf die genannte Sicherheitslücke hat Microsoft rasch reagiert und entsprechende erste Sicherheits-Patches bereitgestellt. Diese werden allerdings nur dann wirksam, wenn sie im Rahmen des Windows-Updates auf einem Rechner installiert worden sind. Unternehmen jeder Größe (vom kleinen Handwerksbetrieb über das mittelständische Familiengeschäft bis hin zum Großkonzern) sollten daher keine Zeit verlieren, sondern ihre Systeme schnellstens auf den aktuellen Sicherheitsstand bringen.

Sicherheitslücken werden gezielt ausgenutzt

Grundsätzlich findet an jedem zweiten Dienstag im Monat der sogenannte Microsoft-Patchday statt. An diesem Tag werden die neuesten Sicherheits-Updates zur Verfügung gestellt und lassen sich auf den Systemen installieren. Leider wissen auch Cyberkriminelle von diesen regelmäßigen Terminen und sehen sich sofort nach dem Erscheinen der Updates genau an, welche bislang unbekannten Sicherheitslücken mit ihnen gestopft werden sollen. Da sich noch immer zahlreiche Windows-Nutzer mit dem Einspielen der Patche Zeit lassen, entwickeln die Hacker mit dem aus den Update-Inhalten gewonnenen Wissen im Handumdrehen Schadcode, der in die Breite gebracht wird und auf nicht zügig gesicherten Systemen über genau die Einfallswege Malware, Trojaner & Co. installiert, die durch das Update eigentlich geschlossen werden sollen.

Kompetente Hilfe beim Schutz der IT-Systeme in Anspruch nehmen!

Nicht nur im Falle eines bereits erfolgten Angriffs und nach einem entstandenen Schaden am eigene Datenbestand ist kompetente Hilfe durch einen erfahrenen IT-Sicherheitsexperten sinnvoll. Vielmehr sollten immer rechtzeitig Maßnahmen zur regelmäßigen Datensicherung und zum Schutz vor Angriffen ergriffen werden. Neben regelmäßigen Backups und einer Archivierung des geschäftlichen E-Mail-Verkehrs gehören auch moderne Firewall- und Virenschutzlösungen zu den effizienten Vorsorgemaßnahmen für Unternehmen jeder Größenordnung. Wir bei EICKELSCHULTE stehen Ihnen hierfür mit viel Fachwissen und erstklassigem Know-how zur Verfügung und bieten Ihnen sämtliche relevanten IT-Sicherheitslösungen, die Sie als Unternehmen benötigen. Mit Ihnen gemeinsam definieren wir die am besten zu den Anforderungen Ihrer firmeneigenen IT passenden Schutzkonzepte und schnüren ein ebenso effektives wie kostengünstiges Paket, welches Sie wirkungsvoll vor den Angriffen durch Cyberkriminelle schützt. Sprechen Sie uns gern an - wir sind jederzeit mit Rat und Tat für Sie da!

Wie geht's weiter?

Wie geht's weiter?

Rufen Sie uns an oder schildern Sie uns Ihr Anliegen – wir melden uns dann schnellstmöglich bei Ihnen.

08151 77 040

* Pflichtfeld