Exchange Server: So betreiben Sie es sicher!

Die Nutzung von Exchange Server ist in vielen Unternehmen ein probates Mittel, um mit hoher Effizienz Daten zu speichern, sichere E-Mails auszutauschen, die Terminplanung souverän durchzuführen und smarte Zusammenarbeit umzusetzen. Markenprofi Microsoft bietet in diesem Zusammenhang eine Palette von klug entwickelten Lösungen für die Sicherheit von Daten und Funktionen. Doch auch die Profiplattform des etablierten Herstellers ist gegen Attacken von Hackern nicht zu 100 Prozent geschützt.

Auch in 2021 haben es die virtuellen Eindringlinge geschafft, durch die Hintertür das System zu umgehen und sensible Daten von Unternehmen auszuspionieren. Diese Daten werden zum einen kopiert, zum anderen den Nutzern nicht mehr zugänglich gemacht. Und: Die Cyberkriminellen installieren weitere Hintertüren - die sogenannten Backdoors -, mit denen sie sich erneut Zugriff ins virtuelle Netzwerk des jeweiligen Betriebs verschaffen können - und zwar nach Lust und Laune.

Natürlich hat Microsoft reagiert und schon im Frühjahr Sicherheitspatches herausgebracht. Doch auch die Administratoren sollten die Sicherheit von Exchange Server konstant und kompetent unter die Lupe nehmen. Dies ist die unverzichtbare Basis dafür, dass Unternehmen konsequent gegen Viren und Trojaner, Spionage- und Schadenssoftware, Umgehen von Authentifizierungen, Datenklau und Aufspielen fremder Codes geschützt sind. Deshalb haben wir von Eickelschulte professionelle Tipps zusammengestellt, mit denen Sie sich erfolgreich gegen solche Angriffe wehren. Bei Fragen beraten wir Sie selbstverständlich!

Das können Sie tun

Das A und O ist es natürlich, dass Sie alle von Microsoft zur Verfügung gestellten Patches für den optimalen Schutz einspielen. Doch Sie können noch mehr tun: Mit ergänzenden Tools von Microsoft kann das Level des Schutzes rund um Exchange Server erfreulich verbessert werden. Beispiele für diese hoch wirksamen Tools sind der Safety Scanner und der Defender Antivirus, die Online Protection und die speziell für Exchange Server entwickelte Lösung gegen Spam und Malware. Wer sich aus dem Baukasten nicht das Passende auswählen will, kann auch ein komplettes Sicherheitspaket von Microsoft nutzen. Auch die passgenaue Firewall für Exchange Server gibt es fix und fertig zu kaufen. Ideal ist aber die für Ihr Unternehmen komponierte Zusammenstellung von Sicherheitstools. Wir unterstützen Sie dabei.

Kontrolle ist das A und O

Als Administrator sollten Sie die Überwachung von Exchange Server unbedingt in Ihre Routine integrieren. Dazu zählt beispielsweise, dass Sie White und Black Lists für Verbindungen erstellen, Zertifikate bezüglich der Sicherheit anfordern und die Zugriffsrechte präzise formulieren. Ein solider Passwortschutz ist ebenfalls essentiell für den Schutz. Und: Auch die Sicherheit des Betriebssystems ist beim Schutzkonzept rund um Exchange Server ein wichtiger Faktor, den Sie berücksichtigen sollten.

Gut beraten beim Experten

Sie haben eine eigene IT-Abteilung und schätzen es, sich auf Ihre Kernkompetenzen zu konzentrieren? Dann übernehmen wir von Eickelschulte die Aufgabe, rund um Exchange Server, aber auch allgemein einen präzisen und lückenlosen Schutz für die IT Ihres Unternehmens umzusetzen. Cybersicherheit spielt in diesem Konzept eine maßgebliche Rolle. Diese Sicherheit wird durch uns natürlich konsequent an die neusten Anforderungen angepasst.

Netzwerkadministration mit optimalem Sicherheitslevel ist Ihnen wichtig? Nutzen Sie unsere unverbindliche Beratung. Konkret für Ihr Unternehmen erläutern wir Ihnen, wie Sie von einem maßgeschneiderten Konzept für IT-Sicherheit nachhaltig profitieren.

Wie geht's weiter?

Wie geht's weiter?

Rufen Sie uns an oder schildern Sie uns Ihr Anliegen – wir melden uns dann schnellstmöglich bei Ihnen.

08151 77 040

* Pflichtfeld