Checkliste Handy-Backup

Das Smartphone ist für die meisten Menschen zu einem alltäglichen Begleiter und nützlichen Helfer in vielen Lebenslagen geworden. Es dient uns gleichzeitig als

  • Kommunikationszentrale für Telefonate, SMS, E-Mails und Chats
  • Zugang zu Webseiten, Sozialen Medien und zahlreichen Internetdiensten
  • Adressbuch
  • Fotoalbum
  • persönliche "Videothek"
  • Musiksammlung
  • Spielkonsole
  • Notizblock
  • Diktiergerät
  • Tagebuch
  • u.v.m.

Durch immer höhere Speicherkapazitäten lassen sich gigantische Mengen an Daten auf dem Smartphone ablegen, so dass oft vergessen wird, diese extern zu sichern. Ein Verlust, Diebstahl oder eine irreparable Beschädigung der Hardware kann deshalb böse Folgen haben. Private Fotos, Notizen und und Nachrichten sind unter Umständen für immer verloren.

Aber auch die Übertragung aller relevanten Daten auf ein neues Smartphone erfordert ein exakt durchgeführtes Backup. Dazu sind einige Schritte erforderlich, damit der Transport zu 100 % richtig funktioniert. Unsere folgende Checkliste erklärt Ihnen die wichtigsten Punkte. Sie finden auch im Internet zahlreiche Anleitungen und nützliche Tools, die Ihnen die Datensicherung erleichtern.

  • Gibt es Daten, die nicht mehr benötigt werden und endgültig gelöscht werden können? Diesen Schritt sollten Sie zuerst durchführen, um den "Ballast" nicht auf eine PC-Festplatte, ein neues Handy oder in die Cloud zu übertragen.
  • Nutzen Sie ein Google- oder Apple Konto? Dann können Sie alle mit Google bzw. Apple verknüpften Dateien wie Mails, Kontakte und Kalendereinträge über das Konto sichern und haben sie auf Ihrem neuen Handy automatisch wieder parat.
  • Suchen Sie im Netz nach passenden Apps, mit denen Sie Ihre SMS, MMS, Anrufverläufe und Chats sichern können (zum Beispiel SMS Backup+). Chat-Backups wie in WhatsApp können Sie über die Einstellungen etwa auf Google Drive speichern statt nur im internen Smartphone-Speicher.
  • Musik, Fotos, Videos und Textdateien speichern Sie am einfachsten auf Ihrem PC, Ihrem Notebook oder bei einem Cloud-Dienst. So haben Sie erstens eine Sicherungskopie für den Ernstfall und können zweitens ausgewählte Dateien beliebig wieder auf ein neueres Smartphone kopieren.
  • Kontrollieren Sie sorgfältig, ob Sie alle Daten gesichert haben. Wenn ja, setzen Sie Ihr Handy auf den Werkszustand zurück. Das funktioniert je nach Handy-Modell und Hersteller in der Regel über Menüs wie "Sichern und Zurücksetzen", "Sicherheit" oder "Speicher".
  • Vergessen Sie nicht, auch die Daten auf einer zusätzlichen SD-Karte zu speichern bzw. zu löschen. Dort befinden sich neben aktuellen Dateien oft noch Reste von bereits deinstallierten Apps. Wenn Sie ganz sicher gehen wollen, können Sie die SD-Karte auch formatieren, etwa indem Sie Ihr Handy mit einem PC verbinden oder die Karte direkt in den Kartenleser eines PCs oder Notebooks einstecken.
  • Checken Sie nach dem Zurücksetzen, ob wirklich alle Daten von Ihrem Smartphone entfernt wurden, damit bei einer eventuellen Weitergabe kein Dritter Zugriff erlangt. Das Betriebssystem bleibt davon allerdings unberührt.
  • Wenn Sie ein neues Handy einrichten wollen, fangen Sie am besten mit Ihrem Google oder Apple-Konto an. Dabei werden alle zuvor synchronisierten Kontakte, Mails etc. automatisch wiederhergestellt und stehen sofort bereit. Anschließend können Sie alle gewünschten oder erforderlichen Apps neu installieren.

Wenn Sie sich unsicher sind oder Fragen zu dieser Thematik haben, nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf. Das Team von Eickelschulte unterstützt Sie kompetent beim Backup Ihrer Smartphone-Daten, unabhängig davon, ob es sich um ein Android-Handy oder ein iPhone handelt.

Wie finden Sie diese Seite?

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 

Wie geht's weiter?

Wie geht's weiter?

Rufen Sie uns an oder senden Sie uns Ihr Anliegen und wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

08151 77 040

* Pflichtfeld