Checkliste Datensicherung

Daten entwickeln sich immer mehr zu einem der kostbarsten Güter für Unternehmen jeder Art und Größe. Deshalb kommt regelmäßigen Backups eine besondere Rolle innerhalb jeder IT-Infrastruktur zu und erfordert einen entsprechenden Aufwand. Leider mangelt es gerade kleinen und mittelständischen Unternehmen aber häufig an internen Kapazitäten. Hier kommen Dienstleister wie Eickelschulte ins Spiel. Mit unserem Know-how und unserer Erfahrung sorgen wir dafür, dass Ihre Daten regelmäßig und gesetzeskonform gesichert werden. Denn ein Backup muss auch den Vorschriften der Datenschutz-Grundverordnung (DSVGO) gerecht werden, die seit Ende Mai 2018 in Kraft ist.

Wenn Sie selbst die Initiative ergreifen möchten, hilft Ihnen unsere Checkliste für die Datensicherung weiter und zeigt Ihnen die wichtigsten Punkte auf, die Sie berücksichtigen müssen.

  • Stellen Sie zunächst sicher, dass sämtliche peronenbezogenen Daten im Sinne der DSVGO verarbeitet und gespeichert werden.
  • Legen Sie fest, welche Datenbestände und welche Systeme wie oft, mit welchem Verfahren und für welche Zeiträume gesichert werden sollen.
  • Bestimmen Sie den Ort der Aufbewahrung Ihrer Backups - zum Beispiel in einem sicheren deutschen Rechenzentrum) - und die Art, wie sie geschützt werden. Dabei geht es nicht nur um einen möglichen unbefugten Zugriff Dritter, sondern auch um Faktoren wie Brandschutz und ausreichende Klimatisierung.
  • Die Verfügbarkeit und die schnelle Wiederherstellbarkeit personenbezogener Daten nach DSVGO lässt sich nur mit regelmäßigen und vollständigen Backups erreichen. Sorgen Sie mit einem entsprechenden Konzept dafür, dass alle Endgeräte - auch die mobilen Geräte wie Smartphones und Tablets Ihrer Mitarbeiter - in das Backup einbezogen werden.
  • Vergessen Sie nicht, Daten, die in der Cloud gespeichert sind, in Ihre Datensicherung miteinzubeziehen.
  • Stellen Sie sicher, dass die Übertragung der Daten auf den Backup-Server verschlüsselt erfolgt. Ist die Verschlüsselung in das Backup-Tool integriert oder muss sie manuell erfolgen?
  • Prüfen Sie die Funktionalität Ihrer Backup-Lösung. Sie sollte auf jeden Fall automatisierbar sein und im Hintergrund ablaufen können.
  • Liefert das Sicherungstool ein Protokoll über Backups?
  • Gibt es eine übersichtliche Aufstellung der zu sichernden Daten?
  • Unterstützt das Tool die komplette Hardware, verschiedene Betriebssysteme und Anwendungen? Auch die von mobilen Geräten und Cloud-Diensten?
  • Kann das Tool auch Backups mobiler Geräte erstellen, wenn Mitarbeiter länger unterwegs sind?
  • Hat das Tool eine Benachrichtigungsfunktion via SMS oder E-Mail, falls es zu Problemen beim Backup kommt? Gibt es eine automatische Restart-Funktion?
  • Ist die Häufigkeit der Backups ausreichend für sich ändernde Datenbestände?
  • Führt Ihre IT regelmäßig Tests des Backup-Prozesses und der Wiederherstellung gesicherter Daten durch?
  • Gibt es eine eindeutige Kennzeichnung für Backups?

Die Sicherung von Unternehmens- und personenbezogenen Daten ist ein sehr wichtiges und hochkomplexes Thema, bei dem sich schnell Fehler einschleichen können. Das gilt nicht nur für technische Fragen, sondern auch für die Rechtssicherheit - Stichwort: DSVGO. Wenn Sie nicht über ausreichende Kapazitäten und das nötige Know-how verfügen, sollten Sie mit uns sprechen. Wir von Eickelschulte bieten Ihnen maßgeschneiderte Backup-Lösungen für Ihr Unternehmen, die sämtliche Anforderungen erfüllen und Ihr Budget nicht übermäßig belasten.

Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf und vereinbaren Sie einen persönlichen Termin. Wir analysieren Ihre Situation und beraten Sie ausführlich über die Möglichkeiten der Datensicherung. In München und der Region sind wir Ihr Ansprechpartner für sämtliche Leistungen rund um Ihre IT.

Wie finden Sie diese Seite?

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen
100 %
1
5
5
 

Wie geht's weiter?

Wie geht's weiter?

Rufen Sie uns an oder senden Sie uns Ihr Anliegen und wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

08151 77 040

* Pflichtfeld