EICKELSCHULTE AG - IT-Betreuung für den Mittelstand

IP-Telefonanlagen für Unternehmen

Mieten Sie Ihre Office-Produkte ganz einfach über die Cloud an.

In den nächsten Jahren werden voraussichtlich alle ISDN und analogen Telefonanschlüsse von den Netzanbietern gekündigt und auf IP basierte Technologien umgestellt. Man sollte sich daher bereits jetzt Gedanken darüber machen, wie man in Zukunft im Unternehmen telefonieren möchte.

IP basierte Telefonanlagen kann man entweder kaufen und im eigenen Haus selbst betreiben oder in der Cloud anmieten.

Die lokalen Lösungen können wie bisher gewohnt als separates Gerät erworben werden (ein Gerät das wie die Telefonanlage bisher an der Wand hängt), oder in Form einer virtuellen Maschine auf einem ihrer bestehenden Server betrieben werden.

Welche IP Telefonanlage ist die richtige?

Im wesentlichen unterscheiden wir derzeit einfache und damit auch günstige IP-Telefoniesysteme mit denen man ohne viele Features wie bisher einfach telefonieren kann. Dann gibt es die IP-Telefonanlagen z. B. von Swyx mit vielen Möglichkeiten an Einstellungen für einen professionellen Einsatz in mittelständischen Unternehmen. Eine eigene Kategorie sind IP-Systeme die mehr den Schwerpunkt auf Onlinezusammenarbeit und Konferenzsystem legen als auf Telefonie – so z. B. Skye for Business von Microsoft.

CloudServices-IPTelefonie

Swyx Telefonanlage

Einer der führenden Anbieter für IP basierende TK-Systeme ist die deutsche Firma Swyx aus Dortmund.

Mit einer IP-Anlage können Sie nicht nur wie bisher einfach mit Ihrem Tischapparat telefonieren – Sie sind mit Ihrem Smartphone, PC oder Notebook immer und überall erreichbar, solange Sie einen Zugang zum Internet haben.

Die Möglichkeiten des „Call Routings“ sind in IP-Anlagen meistens auch viel mächtiger, als in klassischen TK-Systemen. Durch eine intelligente Rufvermittlung, können Sie professionell eingehende Anrufe entgegennehmen und weitervermitteln.

Skype for Business

Microsoft hat mit Skype for Business den Schwerpunkt auf Online-Zusammenarbeit gelegt und weniger darauf über das System miteinander zu telefonieren. So ist ein Präsenzmanagement integriert mit dem man erkennen kann, ob der Geschäftspartner gerade erreichbar ist oder einen Termin hat. Man kann gemeinsam an Dokumenten arbeiten, sich gegenseitig den Bildschirm zeigen, Videokonferenzen durchführen und vieles mehr. Auch kann man Skype for Business auf verschiedenen Betriebssystemen und PCs, Tablets und Smartphones ausführen. Es gibt inzwischen auch die Möglichkeit Skype for Business mit den Funktionen einer IP-Telefonanlage zu verbinden…

Sie sehen, dass sich im Bereich der Telefonanlagen für Unternehmen vieles verändern wird. Gerne besprechen wir mit Ihnen die Funktionen und Kosten der verschiedenen Systeme und Sie haben dann eine saubere Entscheidungsgrundlage.

Wie geht's weiter?

Rufen Sie uns an: 08151 77 040
Oder Sie senden uns Ihr Anliegen und wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

Kundenzufriedenheit: Note 1,4

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.